Verfasst von: caminopilger | 7. Juni 2015

Camino de Santiago Tag 13 07.06.2015 Benavente – Santa Marta de Tera 31 km

 

Wie kam die Hummel oben auf das Bild des Tages, oder warum ich in Santa Marta de Tera nicht gänzlich unglücklich bin.

Sitze um 16:30 mit der kartenspielenden Dorfjugend in einer von zwei Kneipen. Die andere ist nicht geöffnet. 2 Flaschen Buckler 0,0 %Alc vor mir auf dem Tisch zum regenerieren.

Essen kann MANN erst um 19:30 Uhr. Jetzt wird erstmal gezockt. Bin schon sehr glücklich über den ausnahmsweise gereichten Teller Käse, der den hungrigen Pilgermagen zur Ruhe bringen soll. Irgendwie bekomme ich die Zeit schon um; Kirchgang ist gegen 18:00 Uhr in der Nähe der Albergue angesagt. Kein Comeback des Lebens, aber wer die Kirche um diese Zeit nicht aufsucht … bekommt keinen Stempel ins Credencial del Peregrino und da ich gestern in der Herberge von Benavente schon keinen Stempel ergattern konnte werde ich mir den Tintenabdruck wohl oder übel im Gotteshaus abholen. Ansonsten glauben die im Pilgerbüro von Santiago de Compostela in zwei Wochen auch noch, dass ich als busfahrender Pilger meine wenigen Stempel einsammeln würde.

 
Die Herberge hier im Ort ist erstaunlich gut gefüllt. Mindestens sieben neue erschöpfte Pilger, die überwiegend in Sevilla gestartet sind, liegen schnarchend in den Hochbetten und Giorgio der freundliche Italiener, dem ich zu verdanken habe, dass mein Camino 2015 in der Gesamtstrecke 15 Kilometer kürzer als geplant sein wird, da ich ja über Benavente auf den Camino Sanabres gestoßen bin. 361 km habe ich jetzt schon in den Beinen. 325 weitere km warten auf mich in den nächsten 12 Tagen. Zur Strecke von heute sage ich nicht all zu viel. Ich habe ein wenig geflucht, befand ich mich doch auf dem Camino Sureste so manches Mal auf dem steinigen Holzweg und musste den eingeschlagenen Pfad wieder verlassen, da mich die gelben Pfeile  in die Irre führten. Vielleicht lag es auch an meiner mentalen Verfassung. Befinde mich offensichtlich mitten im Camino-Motivationsloch und das, obwohl doch heute die erste Halbzeit meines 2015 er Camino abgepfiffen wurde und Bergfest mit den spanischen Skatbrüdern gefeiert werden dürfte. Ein wenig Schatten würde mir morgen schon helfen.   

Hola aus Santa Marta de Tera

Der hungrige Caminopilger!

Die Fotos des Tages: (by the way: komische Vogelscheuchen in knallroten Adidas-Jacken haben sie hier auf dem Lande…):

   

                              

  

         

 

Advertisements

Responses

  1. lustige Birken – wie Zinnsoldaten in Reih und Glied


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: