Verfasst von: caminopilger | 28. Mai 2015

Camino de Madrid Tag 3 28.05.2015 Manzanares Real – Cercedilla 22 km

  

Der Patient ist auf dem Weg der Besserung!

Kopfschmerzen und Schüttelfrost abgelegt, bewegte ich mich schon um 7:00 Uhr, zugegebenermaßen immer noch recht eierig, auf sandigen Böden. So ungefähr stelle ich mir das Wandergefühl vor, wenn man am Abend vor einer Pilgerwanderung 2 Flaschen Rioja solo trinkt. Geschwächt durch die vielschichtigen WC-Besuche der vorangegangenen Tage traute ich mich gestern, außer ein weng Obst, gar nichts mehr zu essen. Bemitleiden konnte mich auch heute keine Menschenseele auf dem Weg nach Cercedilla. Weiß zwar nicht genau was für ein Spiel mit mir hier in Espania getrieben wird, aber unter dem Strich bewege mich offensichtlich einsam und allein auf dem Camino de Madrid.

Die Natur beschenkte mich auch heute wieder auf vielfältige Art und Weise. Leuchtend gelber Ginster übertünchte den lilafarbenen Lavendel und mit der gelben Pracht waren auf einmal zig Schmetterlinge in der Luft und auf den Blüten. Lautes Vögelgezwitscher von allen Seiten, einfach nur herrlich!!

Als Indikator für meine Einsamkeit mag die heutige wunderschöne, 2 km außerhalb von Cercedilla gelegene, Albergue Juvenil Villa Castora herhalten. In der von der Communidad de Madrid betriebenen Herberge, gibt es Platz für 72 Menschen. Die Anzahl der heutigen (Pilger-)Gäste beträgt: EINS. Unglaublich aber wahr. Dankenswerter Weise wird mir dennoch um 20:30 ein Menue gereicht, das ich mir selbst zusammenstellen durfte. Die Energiezufuhr benötige ich auch dringend für meine morgige Königs-Bergetappe nach Segovia. Auf sicherlich wieder einsamen 27 Kilometern laufe ich von 1.200 auf 1.850 Metern Höhe um dann „leider“ die ganzen Höhenmeter wieder herabzusteigen und am Nachmittag hoffentlich das auf 960 Meter Höhe gelegene Etappenziel Segovia zu erreichen.  

 Werde morgen übrigens ein weiteres Mal entgegen meiner Veranlagung versuchen, früh in die Gänge zu kommen, da laut Wettervorhersage ein Wärmegewitter auf mich in den Bergen warten. Morgen erzähle ich an dieser Stelle mehr davon… .

PS: Kurkuma- und Ingwerwurzel zeigen Ihre Wirkung nachdem ich auf die Cola verzichtet habe! 

Hola desde Cercedilla

DC

   
                

   

  

  

  

  

Advertisements

Responses

  1. Hallo Heiner, buen camino
    Die Bilder sind wunderschön und Paß auf dich auf! Wann wirst du in Leon an kommen? Wir werden am 26 Juni in Leon ankommen. Vielleicht treffen wir uns auf dem Weg

  2. Die Bilder werden immer besser. Schön, dass das Knie jetzt langsam aufgibt. Weiterhin gutes Pilgern.
    Bis denne.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: