Verfasst von: caminopilger | 18. Juni 2013

Dopingkontrolle in der Albergue/Teo

20130618-200455.jpg

16:12 Uhr Staatliche Albergue/Teo, 13 Kilometer vor den Toren Santiagos. Frisch geduscht und erschöpft warte ich auf den Herbergsvater, der unsere Pilgerausweise gegen 17:00 Uhr zu stempeln gedenkt. Gäbe es eine Dopingkontrolle für Pilger müsste ich heute sicherlich aus der Wertung genommen werden. 2 Voltaren-Tabletten, eine Pantozol und zwei dicke Salbenverbände mit „Retterspitz Quick Muskel“. Das würde sicherlich für eine Disqualifizierung reichen. MANN merkt eben, dass ich eine Krankenschwester vom heiligen Jakobus zur Seite gestellt bekommen habe. Dank Foroughs Reiseapotheke habe ich damit noch einmal eine 30 Kilometer-Etappe bewältigt. 602 von 615 Kilometern sind somit für Forough und mich geschafft.
In Prozenten ausgedrückt ist der Camino Portugues zu 97,89 Prozent gegessen und ich darf zugeben, dass es für mich heute ein verdammt „hartes Stück Brot“ war. Sehnen und Muskulatur seitlich vom linken Wadenmuskel wollten nicht mehr so funktionieren wie sie es eigentlich tun sollten. Nach einer Ursache zu forschen ist müßig, jedoch der Kern „allen Übels“ war sicherlich die extraordinär lange Tagesetappe (46,5 km) nach Porto. Danach baute ich kontinuierlich ab und nun ist es höchste Eisenbahn, dass ich den „Camino Portugues“ zum Abschluß bringe….. .
Heinz und Kate sind bereits heute um 12:25 Uhr in Santiago de Compostela angekommen. Gratulation!
Forough hätte, ohne mich im Schlepptau zu haben , ebenfalls locker bis S.d.C. durchlaufen können.
Hola aus Teo!
Der gedopte Caminopilger

Die Bilder des Tages:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

20130618-200728.jpg

20130618-200801.jpg

20130618-200844.jpg

20130618-200929.jpg

20130618-200949.jpg

20130618-201017.jpg

20130618-201040.jpg

20130618-201108.jpg

20130618-201129.jpg

20130618-201146.jpg

20130618-201208.jpg

20130618-201227.jpg

20130618-201419.jpg

20130618-201445.jpg

20130618-201521.jpg

20130618-201546.jpg

20130618-201612.jpg

20130618-201639.jpg

Advertisements

Responses

  1. Schatz – den Rest von 13 km schaffst du mit einem müden Lächeln – keine Ahnung wie ich dich ab morgen behandeln muss, damit du auf Touren kommst – tja wir lassen uns irgendwas einfallen – ein bisschen Gartenarbeit? oder so? Kuss und viel Spaß heute in SdC

  2. An diesem Foto, also diesem Hund, der über die Mauer schaut und so einen wunderbar unschuldigen Eindruck vermittelt, kann ich mich nicht satt sehen.

    Da rolle ich mich ab vor lachen! Schön, sehr schön!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: