Verfasst von: caminopilger | 15. Juni 2013

Ohne Carsten 32 Kilometer nach Redondela

20130615-123649.jpg
Gleich zu Beginn stand der schwerste „Gang“ des Tages auf dem Programm. Ich verließ gemeinsam mit Forough und Carsten um 7:00 Uhr die Herberge in TUI und musste mich schon nach wenigen Minuten von meinem Pilgerfreund der ersten Stunde auf dem Jakobsweg verabschieden. Carsten fuhr heute Morgen mit dem Zug nach Porto zurück um von dort die Heimreise nach Deutschland anzutreten. Dies stimmte mich traurig, da durch Carstens Anwesenheit meine Erinnerungen an meinen ersten Camino im Jahr 2008 (Camino Frances) hier vor Ort wieder „leibhaftig“ wurden und ich die Kommunikation mit Carsten in vollen Zügen genießen konnte. Ohne „Besuchspilger“ ging es dann heute bei erneut sonnigem Wetter in der bewährten „Pärchen-Konstellation“ Kate/Heinz + Forough/Heiner 32 Kilometer weiter auf dem Camino nach Redondela. Nach einem „elfenartigen“ Waldstück mit mehreren historischen „Römer-Brücken“ kamen böse Erinnerungen an das Kernkraftwerk zum Anfang unseres „Camino Portugues“ wieder auf. Sieben ellenlange Kilometer Betonwüste mit industriellen Anlagen galt es zu überwinden.
Nichts für feine Nasen und Sonntagswanderer by the way…. . Später am Tag wurde die Strecke dann wieder caminolike und spätestens am Zielort waren die morgendlichen Erinnerungen verblasst.
In den nächsten Tagen wird sich unsere Pilgergruppe leider auf dem Weg nach Santiago de Compostela aufteilen müssen. Kate und Heinz versuchen die restlichen 84 Kilometer in drei bzw. eventuell sogar in zwei!!! Tagen zu bewältigen, da Kate ihre Rückreise in die Vereinigten Staaten von Amerika schon kommenden Mittwoch via Lissabon antreten wird. Forough und ich planen „pilgerführergerecht“ mit 4 Tagesetappen, so das wir erst kommenden Mittwoch in Santiago einlaufen werden. Am Tag danach geht es dann für mich wieder zurück in die Heimat. Und ganz ehrlich… ich freue mich schon heute auf meinen Jadeschatz, meine Familie, Freunde und Kollegen!
Es gibt eben „auch“ ein Leben da draußen außerhalb der Jakobswege. Und DAS ist gut so!
Bon Camino aus Redondela.
Der Caminopilger
Die Bilder des Tages

Diese Diashow benötigt JavaScript.

20130615-123835.jpg

20130615-123906.jpg

20130615-123927.jpg

20130615-123948.jpg

20130615-124014.jpg

20130615-124038.jpg

20130615-125109.jpg

20130615-125130.jpg

20130615-124234.jpg

20130615-124258.jpg

20130615-124321.jpg

20130615-124343.jpg

20130615-124404.jpg

20130615-124429.jpg

20130615-124454.jpg

20130615-165627.jpg

20130615-165749.jpg

20130615-165843.jpg

20130615-165939.jpg

20130615-170033.jpg

20130615-170124.jpg

20130615-210655.jpg

20130615-210725.jpg

20130615-210801.jpg

20130615-210846.jpg

20130615-211037.jpg

20130615-211114.jpg

20130615-211146.jpg

20130615-220414.jpg

Werbeanzeigen

Responses

  1. Hallo Heiner,
    Du musst leider einen kleinen Fehler beheben, denn ich bin nicht mit dem Bus sondern mit dem Zug gefahren. Es war auch eine Zeitreise in die Vergangenheit. Wuensche Euch weiterhin einen schçnen Weg und alles Gut.
    Gruss an alle, es war fuer mich eine tolle Zeit mit Euch.
    Navigator Carsten


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: