Verfasst von: caminopilger | 5. Juni 2012

Sauwetter in Galicien

Die sonnige Zeit mit Rigobert ist vorbei. Spaetestens jetzt zeigt sich am galicischen Himmel warum der Norden als Regenloch Spaniens gilt. Gefuehlte 100 Schauer auf 27 km die ich sehr gut ueberstanden habe. War alerdings nicht gerade der schnellste Pilger auf der Bahn, aber es fehlte ja auch der Antreiber der vergangenen Woche….. . Zumindest hat es heute wieder einmal fuer ein Bett in der Albergue gereicht.
Bin 75 km vor Santiago de Compostela  in einer der besten Herbergen untergekommen die ich auf meinen Wegen je gesehen habe. Leider gibt es hier kein Wifi. Lediglich einen vermurksten Windows-PC mit kommerzieller Spardose, die fuer 12 Minuten Internet 0,50 Euro schluckt. Besser als gar nichts. Eigene Fotos kann ich aus diesem Grund erst in den naechsten Tagen wieder hochladen. Versprochen! Hasta la vista aus der Albergue Ponte Ferreira.

Der Caminopilger

Bild

Bild

Mag ja Werbungen im Internet auf meinen Lieblingsseiten ganz und gar nicht bis auf diese Ausnahme ….

Kann MANN da auch als galicischer Caminopilger mitmachen? Schliesslich fliege ich mit meinem Jadeschatz in gut einer Woche zur EM nach Gdansk.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: