Verfasst von: caminopilger | 30. Mai 2010

Esel im Halteverbot

Bin soeben in San Sebastian gelandet, habe die Stiefel ausgezogen („So ganz toll läuft es heute nicht ….“) gefrühstückt und habe noch knapp 15 km vor der Brust. Weiß nicht so genau ob ich heute in der Pampa ein WLAN finde darum erzähle ich jetzt kurz die Geschichte vom Esel. Vor dem Einschlafen habe ich mich gestern noch zum Fußballschauen in eine urige Bar begeben. Villareal – Real SO. In der Bar hingen überall Fotos von einem uralten Mann mit seinen Haustieren, hier: diversen Eseln. Es versteht sich von selbst, dass er mit einem dieser schnuckeligen Wesen zur Kneipe geritten ist. Nicht in Ordnung fand ich dabei, dass er sein Beförderungsmittel im Halteverbot geparkt hatte. Die trauen sich DAS die Basken!
Buenos Dias aus SAN SEBASTIAN
Caminopilger h

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: