Verfasst von: caminopilger | 16. März 2010

Hirschtalg Extreme, oder auch „An den Ufern der Pilgerseele“

Habe heute meine Lebensversicherung für den Camino inkl. Vorbereitung käuflich erworben. 3,99 Euro hat sie gekostet und kommt aus dem Hause Scholl. Bis letztes Jahr röhrte der Hirsch im grünen Gewand auf der Tube. Das vertraute GRÜN wurde bei der extremen Variante durch ein funkelnagelneues polarklares BLAU ersetzt. Die Erfahrungen meiner ersten beiden Caminos haben mich gelehrt unbedingt auf die SCHOLL-Produkte zu setzen. In Nordspanien auf dem Jakobsweg erworbene Nachahmerprodukte erwiesen sich als untauglich und sollten besser als Silikonersatz in Badezimmern Verwendung finden. Geschundene Füße auf dem Jakobsweg sorgen für tiefe Täler in der Pilgerseele. Überlebe ich den morgigen Tag? Wieviel Blasenpflaster ( 😉 Grüsse an Geri und Eliza ) brauche ich noch bis Santiago??
Der umsichtige Pilger sorgt vor und schmiert 2 mal täglich das Fett der Hirschhaut auf seine kostbaren Gebeine und verhindert damit Wundreiben, Blasen und Hornhaut.
Wetten, dass es hilft!

Caminopilger-Spruch des Tages:

Es würde alles besser gehen, wenn man mehr ginge. Sich tragen lassen zeugt von Ohnmacht, gehen von Kraft. (J.G.Seume)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: